Michael Collins

Sobald man sich mit der Irischen Geschichte auseinandersetzt, kommt man an den Nationalhelden Michael Collins nicht vorbei. Ihm ist es zu verdanken, dass die Briten Irland verlassen haben und somit die Irische Republik entstanden ist.

 

Hier nun ein kurzer Überblick seines Lebens

 

16.10.1890

Michael Collins wurde als achtes Kind von Marianne O´Brien in Woodfield im Co. Cork (Nähe Clonakilty) geboren. Er erhielt den gleichen Namen seines Vaters und er wuchs heran, um einer der größten militärischen und politischen Führers Irlands zu werden.

 

 

1894-1904       National School in Lisavaird               

1904                National School in Clonakilty

Hier studierte Michael Collins für die Prüfung zum Post-Angestellten.                          

 

Shannon Square No.7

Michael Collins lebte in diesem Haus in Clonakilty

 

1906             

Michael Collins emigrierte nach London, um in der "Post Office Savings Bank" in Kensington und später anderen finanziellen Unternehmen zu arbeiten. Er wurde Mitglied in Irischen Organisationen und dem Geraldine´s G.A.A. Club.

November 1906

Vereidigung als Mitglied der "Irish Republican Brotherhood (IRB)"

Januar 1916

Rückkehr nach Irland und er wird Mitglied der "Irish Volunteers". Im April war Michael Collins an dem Oster-Aufstand in Dublin beteiligt. Nach dem blutigen Ende dieses Aufstandes wurde er im "Frongoch Prison" von den Briten gefangen gehalten. Im Dezember wurde Michael Collins in Freiheit entlassen. 

1917   

Tätigkeit als Sekretär der "National Aid Association". Gründung eines Terror- und Propaganda-Systems und eines Schmuggelsystems für Waffen.

1918   

Fluchtbeihilfe von Éamon De Valera aus dem Lincoln Gefängnis in England.

 

 

Harry Boland

Er war der engste Vertraute und Freund von Michael Collins.Beide verliebten sich in dieselbe Frau, wobei Michael Collins sie bekam.

 

 

 

 

 

 

Rechtes Bild

Michael Collins war stets im Anzug unterwegs in Dublin mit einer Prämie von mehreren hundert Pfund auf seine mögliche Verhaftung ausgesetzt. Er spielte mit den britischen Besatzungsmacht ein regelrechtes Katz und Maus-Spiel, den kaum jemand kannte sein Gesicht.

                                                                             

Januar 1919

Die tägliche Zeitung erklärt Michael Collins zum zum Minister für Finanzen. Von ihm wird ein erfolgreiches System für Nationalanleihen gegündet. Ausserdem leitet Michael Collins einen überragenden Untergrundkrieg gegen die britische Besatzungsmacht.

November 1920

Am 20. November werden von Collin's Secret Service "Squad" 16 Britische Secret Service Agenten (bekannt als "The Cairo Gang") exekutiert.

1921

Waffenstillstand zwischen Irland und England. Erlassung des Anglo-Irish Vertrages. Im September nahm Michael Collins an den Verhandlungen dieses Vertrages in England teil. Am 6. Dezember wurde der Vertrag unterzeichnet. Dies bedeutete, dass Irland ein Freistadt mit Selbstverwaltung wurde.

 

 

Von Links:

Harry Boland

Michael Collins

Éamon De Valera

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1922   

Am 7. Dezember fand die Abstimmung des Anglo-Irish Vertrages statt. Die Anhänger unter Michael Collins befürworteten diesen Vertrag, während die Anhänger unter Éamon De Valera sich dem Vertrag entgegensetzten. Bei der Abstimmung bekamen die Anhänger von Michael Collins 92 Stimmen von insgesamt 128 Stimmen.

28. Juni 1922 

Beginn des blutigen Bürgerkrieges am Four Courts (Gerichtsgebäude) zwischen den Anhängern von Michael Collins und Eamon De Valera. Am 20.August startete Michael Collins einen Konvoi in den Süden Irlands. um den Bürgerkrieg zu beenden.

Bevor Michael Collins zu dieser Reise in seine ehemalige Heimat in West-Cork aufbrach, wusste er ganz genau, was für er ein Risiko damit einging. Für ihn war es aber wichtiger den Bürgerkrieg in Irland zu beenden als sich über diese Gefahr abschrecken zu lassen.

Dieser Ort liegt nur nur 20 Meilen von seinem Geburtsort entfernt.

 

22. August 1922 Beal na mBlath  

 

Der Konvoi

Der Konvoi im August 1922 hatte vier Fahrzeuge. Ein Motorrad, ein Truppenfahrzeug, ein Leyland 8 Automobil, sowie ein bewaffnetes Fahrzeug. Der Wagen, indem Michael Collins fuhr, war der Leyland Thomas 8 Zylinder Wagen. Dieser Wagen hatte ein verschließbares Heck und war nicht bewaffnet und kostete ca. 2000 Irische Pfund. Ashenhurst und Williams waren die Importeure dieses Wagens und erhielten ihn später wieder zurück. Die Uhr des Fahrzeugs kann in den Collins Barracks Museums in Dublin besichtigt werden.

 

 

Der bewaffnete Wagen war ein Rolls Royce, der von den Briten an die Irische Republik übergeben worden war. Der Wagen war ein Rolls Royce Silver Ghost und 100 Wagen wurden der Naval Air Royal Service zur Verfügung gestellt.. Die Bewaffnung erhielt der Wagen in Woolwich, Arsenal. Der Wagen diente zur kurzfristigen Schutz von Flugzeugstützpunkten in Frankreich und Belgien.  Er hatte ein Gewicht von 3,5 Tonnen und eine Spitzengeschwindigkeit von 60 m.p.h. Die Bewaffnung bestand aus drei Personen und einem Maschinengewehr. Nur zwei von 100 Fahrzeugen überlebten die Zeit. Der "Sliabh na mBan" kann in den Plunket Barracks, Curragh Camp besichtigt werden. Der andere ist im Panzer Museum im Bovington Camp in Dorset.  

 

Die letzten Stunden von Michael Collins vom 22. August 1922

6:15

Michael Collins verlässt mit seinem Konvoi  das Imperial Hotel in Cork, indem er übernachtet hatte.

7:30

Der Konvoi erreicht Macroom, wo sich Michael Collins mit dem neutralen Offizier Florrie O'Donoghue trifft.

10:00

Der Konvoi hält am Long Public House um nach dem Weg zu fragen. Gegnerische Truppen befinden sich in der Umgebung und planen einen Hinterhalt, wenn der Konvoi zurückkommt.

 

11:00

Der Konvoi trifft in Bandon ein, wo sich der Konvoi in Newcestown teilen sollte. Collins trifft den lokalen Offizier im Devonshire Arms Hotel. Während dessen errichten ca. 30 Mann der gegnerischen Seite Barrikaden und legen Minen und bereiten sich die Positionen für den Hinterhalt am Beal na mBleath.

1:15

Nach einer einstündigen Verspätung, die das Entfernen von gefällten Bäumen verursacht hatte,  erreichte der Konvoi den Ort Clonakilty. Collins traf sich zum Mittagessen mit seiner Cousine Maurice Collins und seinem Grundschullehrer John Crowley.

2:30

Der Konvoi fuhr weiter Richtung Skibbereen und stoppte in Rosscarbery wo Michael Collins alte Freunde besuchte. Anschliessend ging es weiter nach Skibbereen, wo eine Truppeninspektion wartete. Dort traf er sich auch zu einem Besuch von dem Schriftsteller Edith Summerville.

 

Rechtes Bild: Marktplatz von Bandon mit der Statue von Woolfetone

 

4:45

Der Konvoi setzte sich in Richtung Cork in Bewegung. Die Heckschützen warteten schon am Beal na MBleath.

5:30

Während der Rückreise stoppte der Konvoi am Sam's Cross, wo Michael seinen Bruder Johnny und einige seiner Kousinen zum letzten Mal in O'Briens Haus besuchte.  In Beal na mBleath begannen die Heckenschützen die Minen und Barrikaden zu entfernen, da sich angenommen haben, dass der Konvoi eine andere Route Richtung Cork genommen hat. Sechs Männer haben die Aufgabe als Beobachtungspersonal bekommen

7:00

Michael Collins erreicht Lees Hotel in Bandon. Hier trifft er sich mit dem General Sean Hales. Tom Hales (Sean's Bruder) ist einer von den sechs Personen, die die Barrikade in Beal na mBleath wieder abgebaut haben.

7:30

Der Konvoi verlässt Bandon auf Nebenstrassen, da die Hauptstrasse blockiert war. Eine Strasse führte durch das Tal von Beal na mBleath.

7:45

Der Konvoi traf in Beal na mBleath auf den Hinterhalt der Heckenschützen. Einige der Heckenschützen feuerten Warnschüsse ab. Emmet Dalton in dem Fahrzeug mit Michael Collins befahl sofort "drive like hell" aber Michael Collins schrie: "no, stop and we will fight them". Ein gewaltiger Kampf entstand und durch das Maschinengewehr des bewaffneten Fahrzeugs gelang dem Fahrzeug von Michael Collins an den geschützteren Strassenrand zu fahren. Michael Collins verliess die schützende Deckung des Fahrzeugs, um eine bessere Schussposition gegen die Angreifer zu bekommen. In diesem Moment blockierte jedoch das Maschinengewehr des bewaffneten Fahrzeugs.

 

8:00

Michael Collins erhielt in diesem Moment eine ernsthafte Kopfverletzung als er im selben Moment sein Gewehr abfeuerte. Er starb einige Minuten später

 

 

 

 

 

Am 22. August fand eine riesige militärische Parade, zu seinen Ehren, in Dublin, statt.

Auf dem Friedhof in Dublin im Stadtteil Glasnevin wurde Michael Collins beigesetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Secretireland.de (German)                                       Secretireland.de (English)                                           Michael Collins (English)